19. Mai, 2016

Muir Woods

Unsere Reise führte uns dann nur einige Kilometer, um genau zu sein waren es 17 Miles weiter bis wir dann auch schon im Muir Woods angekommen sind. Das Nationaldenkmal Muir Woods besteht aus Überresten jener alten Küstenmammutbäume, die vor dem 19. Jahrhundert viele nordkalifornische Küstentäler bedeckten. Der Geschäftsmann William Kent kaufte im 1905 Land in diesem Tal, um so einen der letzten Bestände von nicht abgeholzten Redwood-Bäumen zu schützen. Um den Bäumen dauerhaften Schutz gewähren zu können, übereignete er 12o Hektar Mammutbäume der Regierung und 1908 erklärte Roosevelt die Gegend zu einem nationalen Denkmal. Auf Kent's verlangen hin, wurde es nach dem Naturschützer John Muir benannt.
Heute, 100 Jahre später, ist der Wald wirklich noch immer eindrücklich und wunderschön und es ist toll, dass diese Bäume geschützt werden. Hoffentlich noch über viele Generationen hinaus.