1. Mai, 2019

Auszeit und Erinnerungen

Ich sitze im Garten vom Hotel Heinzler am See. Die Sonne scheint und es ist traumhaft. Die Vögel zwitschern, die Blumen blühen und das Rauschen der Wellen ist zu hören. Über den Bodensee hinweg, sind die noch verschneiten Berge zu sehen.

Die Ruhe und die friedliche Stimmung tun mir gut. Es war eine gute Entscheidung, die ich gestern Morgen spontan getroffen habe, hier her zu fahren. Hierher, um mich etwas zu erholen und um zu realisieren, was alles passiert ist in der vergangenen Zeit. Die letzten Wochen waren ein auf und ab der Gefühle. Die letzten Wochen waren extrem. Du warst auf der Intensivstation und wir haben uns mehrfach verabschiedet. Und auch wenn – und davon bin ich überzeugt – du es wusstest, so hast du dich doch nochmals zu unserer aller Überraschung, zurückgekämpft, sodass du schlussendlich aufrecht und würdevoll von dieser Erde konntest gehn.

Ich bin dankbar, dass du mein Vati warst und ich werde dich vermissen. Aber zum Glück bin ich auch sicher, dass wir uns alle irgendwann wieder sehn.

Jetzt sitze ich im Garten von diesem traumhaften Hotel und denke über das Leben nach. Was bleibt wenn jemand geht, sind immer nur Erinnerungen. Und gottlob habe ich unzählig viele und wunderbare davon mit dir. Traurig bin ich aber trotzdem und es tut weh.

Meine kleine Auszeit hier am Bodensee hat gut getan. Das schöne Hotel, das phantastische Essen, die friedliche Atmosphäre… Es erinnert mich an unsere gemeinsamen Ferien… Du weisst schon wohin…

Und dass ich – ausgerechnet jetzt, wo meine Seele ein schönes Umfeld so dringend nötig hatte - ein Upgrade in eine wundervolle Suite erhalten habe, war ein Geschenk vom Chef des Hauses. Wer weiss, vielleicht hat ihn ja auch jemand vom Himmel animiert dazu. Ich sage auf jeden Fall: ganz herzlichen Dank.

Ich komme wieder. Und nehme dann Mami mit. Um nochmehr schöne Erinnerungen zu generieren.