25. Jan, 2017

Mein Freuden-Engel

Es gibt so Tage - so Tage, die dir einfach die Energie rauben. Tage, bei denen du zwar fest motiviert bist, dass sie gut werden - und trotzdem stellen sie sich als harzig und zäh hinaus. Alles kostest mehr Energie als dir lieb ist und die Zeit verrinnt zwar wie im Fluge - aber irgendwie konntest du überhaupt nicht das erledigen, was du dir vorgenommen hattest für diesen Tag.

Ich mag solche Tage überhaupt nicht - und doch gibt es sie manchmal.

Und dann - an diesen Tagen - bin ich einfach nur so unglaublich froh und glücklich, dass ich meinen Freuden-Engel habe. Meinen kleinen Wuschel, der mich so stürmisch begrüsst wenn ich ihn nach der Arbeit abholen komme und er mir das Gefühl gibt, als gäbe es für ihn nicht Schöneres als mich zu sehen. Zuzuschauen, wie er vor Freude durch die ganze Wohnung saust, sein Lieblingsspielzeug mir bringt und mich auffordert, jetzt mit ihm zu spielen.

Und dann Zuhause - dort folgt unser Kuschelritual. Hardcore-Kuscheln könnte man dem eigentlich auch schon sagen, denn wenn es nach meine Hund ginge, dauerte dieses Kuscheln sicherlich täglich über zwei Stunden.

Und dann - beim Streicheln und Geniessen merke ich, wie sich meine Stimmung rasant aufgeheitert hat. Und wenn ich dann in die Augen dieses kleinen Wesens schaue, bin ich einfach nur unglaublich glücklich und dankbar, dass ich meinen Freuden-Engel gefunden habe.

Danke, meine liebe kleine wunderbare Finny, dass es dich gibt.

Und euch - ja euch da draussen - wünsche ich von ganzem Herzen, dass auch ihr irgendeinen Freuden-Engel in euren Leben habt, der euch auch an "solchen Tagen", die Freude ganz schnell zurück bringt.