28. Dez, 2017

Heute ist Weihnachten. Mein Weihnachten.

Heute ist Weihnachten. Mein Weihnachten.

Denn leider war ich die letzten Tage krank und konnte deshalb nicht wie üblich am 24. mit und bei meinen Eltern feiern. Und dabei hätte ich das sooo gerne gemacht.

Ja wirklich. Ich wäre super gerne zuhause gewesen. So wie immer am Heiligen Abend.

Ich finde Weihnachten - und vor allem diesen Abend - nämlich wunderbar. Auf jeden Fall so, wie es bei uns immer schon war.

Friedlich. Einfach. Schön.

Wir tun nicht viel. Wir reden. Trinken Kaffee. Essen Dessert. Trinken Tee. Essen den weltbesten Kartoffelsalat und dazu ein Schinkli. Und dann sitzen wir am Kachelofen zusammen, bestaunen den kleinen aber wunderschönen Baum und sind einfach ganz im Moment.

Für mich ist das wie bereits gesagt: Einfach friedlich schön.

Doch dieses Jahr konnte ich eben nicht dabei sein und dabei hätte ich das ganz besonders gewollt. Denn - meine Eltern sind beide schon über 80 und wie viele gemeinsame Weihnachten wir noch zusammen haben, weiss man ja nie.

Obwohl…

Wie viel Zeit jedem von uns hier auf der Erde noch bleibt, wissen wir ja sowieso alle nicht. Keiner von uns weiss, ob er die nächsten Weihnachten noch hier ist. Weder alt noch jung. Weder gesund noch krank. Wir alle wissen es nicht.

Und deshalb sollten wir doch viel öfters Weihnachten feiern. Einfach gemütlich zusammensitzen und sich einmal für ein paar Stunden von nichts anderem ablenken lassen. Denn geht es bei Weihnachten nicht genau um das? Einfach ganz zusammen zu SEIN.

Und genau das haben wir heute gemacht. Und es war wunderschön.

Ja. Heute war mein Weihnachten – und ich freue mich schon auf das nächste. Und das wir bestimmt nicht erst wieder am 24. Dezember sein.