9. Okt, 2018

Ferien machen, wo man sich Zuhause fühlt und Freunde finden, die man schon kennt

Ja. Es ist schön, die Welt zu erkunden und immer wieder Neues zu entdecken, fremde Länder zu bereisen und neue Orte zu besuchen. Ja. Es ist kein Geheimnis, dass ich es liebe, genau das zu tun.

Und doch gibt es etwas, was noch (fast) schöner ist als das. Nämlich, das an einen Ort zu kommen, bei dem man sich Zuhause fühlt. Dorthin zu gehen, wo das Herz sich wohl fühlt und man vielleicht sogar noch mehr daheim ist, als dort, wo man eigentlich wohnt. Und wenn man dann an diesem Ort noch Menschen findet, die zu wirklichen Freunden und fast ein bisschen Familie werden, dann finde ich, kann es schöner nicht sein.

In meinem Leben gibt es bisher drei solcher Orte. Das ist zum einen Ubud auf Bali, Laigueglia in Italien und es ist Seefeld im Tirol. Es sind drei Orte, die unterschiedlicher kaum sein können und doch liebe ich all diese Orte, mit den dazugehörigen Menschen, ungemein. Diese drei Orte haben mein Leben geprägt und ich bin unendlich dankbar dafür. Ja. Es sind die Orte und Landschaften, die mir im Herzen so gut tun, es sind die Unterkünfte, die mir das Gefühl von Zuhause geben und es sind die Menschen, die mir ans Herz gewachsen sind.

Und fantastische Menschen, habe ich bei meinem jetzigen Aufenthalt in Seefeld wieder getroffen. Altbekannte und neue waren dabei. Neue, die ich bisher nicht kannte. Oder ich kannte sie schon. Oder besser gesagt, sie erkannten mich. Denn dieses Mal waren es sogar mehrere, die mich plötzlich ansprachen und sagen: „Ähm… Exgüsi… Du bist doch Sandra Finny, oder nicht? Die einen kannten mich von Facebook, die anderen von meinem Blog und die dritten von dem, was ich jeweils über mein Lieblingshotel dem Bergresort oder von Seefeld geschrieben hab. Und diese Begegnungen waren einfach wundervoll. Und da soll noch einer sagen, die virtuelle Welt wäre einfach nur anonym. Nein, auch virtuelle Freund- oder Bekanntschaften sind wertvoll, können zu realen Begegnungen und Freundschaften werden – und ich finde das einfach nur wunderbar.

Und deshalb sage ich euch da draussen und egal ob sich unsere Wege schon persönlich kreuzten oder nicht: Schön, dass es euch da draussen alle gibt!

Und jetzt gehe ich schlafen und bin dankbar, auch nach diesem Aufenthalt in Seefeld, wieder so wunderschöne Erinnerungen nach Hause bringen zu dürfen.