21. Jun, 2019

Schau mal Vati, wie es blüht!

 

Schau mal Vati, wie es blüht!

Schau. Wir sind im Seleger Moor. So wie wir es zusammen im letzten Jahr auch waren. Jaja. Etwas spät sind wir dieses Jahr dran. Stimmt. Der Rhododendron ist schon ziemlich verblüht. Aber egal. Ich wollte heute einfach dort hin. Zusammen mit Mami – und mit dir.

Und schon während der Fahrt, hatte ich wirklich das Gefühl, als wärst du bei uns. Du bist auf dem Rücksitzt gesessen, so wie du es immer machtest. Stimmt’s?

Im Seleger Moor angekommen, war zwar Mami im ersten Moment etwas enttäuscht, weil sie das Gefühl hatte, dass derzeit ja überhaupt nichts mehr blüht und es deshalb gar nicht so schön wäre. Aber wie wir schon sehr schnell merkten, war genau das Gegenteil der Fall. Es war sogar wunderbar! Vielleicht, weil die Stimmung so friedlich war und ausser uns kaum Leute im Park waren, wir ungestört den Vögeln und Fröschen zuhören konnten und noch der Duft von einem Sommerregen in der Luft hing. Aber vor allem wahrscheinlich, weil man sich heute richtig auf den Park einlassen musste, um seine Schönheit zu sehen. Es war heute kein Farbenmeer, wie es auch schon war, sondern es waren mehr einzelne Blüten, Blätter, Stängel oder Stämme die wir ganz genau betrachteten und von denen wir einfach nur absolut fasziniert waren.

Und spätestens als wir den Digitalis purpurea, also den Roten Fingerhut, in seiner ganzen Pracht entdeckten, war es um uns heute absolut geschehen... Wir waren und sind noch immer absolut begeistert und hin und weg!

Friedlich war es. Heilend war es. Balsam für Körper und Balsam für die Seele.

Danke Vati, dass du Mami, Finny und mich heute begleitet hast, bei unserem Ausflug in das Seleger-Moor. Unser Ausflug hat gut getan und er war wunderschön.

Und hier sind unsere Fotos vom heutigen Tag: http://www.aus-unserer-sicht.ch/441743428