12. Aug, 2019

Er ist da

 

Psssssst… Freunde… ich bin’s. Eure Finny.

Heute darf ich nicht allzu laut wuffen, sondern werde nur flüstern… Dies, weil ich euch nämlich ein Geheimnis erzählen werde und nicht sicher bin, wie mein Frauchen reagieren würde, wenn sie merken würde, dass ich es euch verraten habe. Sie findet nämlich, dass man das noch nicht an die grosse Glocke hängen soll, da es noch zu frisch ist und so… aber hey. Ich bin da nicht derselben Meinung und überhaupt, SIE hat das ja so bestellt! Und nun ist er halt hier.

Ihr versteht jetzt nicht ganz, was ich meine? Also ich erkläre es euch gern.

Wie ihr ja sicherlich wisst, kommuniziert mein Frauchen ab und zu mal mit dem Universum. Sie sagt, das Universum wäre fantastisch und man könne Dinge manifestieren und bestellen und wenn man das dann wirklich will und daran glaubt, dann bekommt man das dann auch. Naja. Ob mein Frauchen das genau in diesen Worten wiedergeben würde, bin ich nun zwar nicht so ganz sicher, aber so ungefähr hat sie es mir auf jeden Fall schon öfters erklärt. 

Wie ihr ja wisst, hatte mein Frauchen die letzten Jahre recht viel zu lernen und das Leben stellte sie immer wieder vor neue Herausforderungen, die sie zu meistern hatte. Mein Frauchen sagte dann immer, dass es für sie in dieser lehrreichen Zeit äusserst wichtig ist, alleine zu sein. Also mit alleine meinte sie natürlich nicht wirklich, dass sie alleine ist, denn sie hat ja schliesslich mich, sondern mit alleine meinte sie, dass kein Herrchen an ihrer Seite ist. Sie meinte, sie könne sich besser und schneller entwickeln so. Mir war das ganz recht. Ich brauchte auch kein Herrchen, denn mein Frauchen und ich sind schliesslich ein superultramegatolles Team.

Nun waren wir ja vor ein paar Wochen aber im Südtirol und da sagte mir doch plötzlich mein Frauchen: «Hör mal Finny. Ich glaube, ich habe jetzt genug alleine gelernt. Ich bin jetzt bereit für ein Herrchen an unserer Seite. Was meinst du dazu?»

Ich habe mir das kurz überlegt und fand dann, von nochmals einem Zweibeiner Kuscheleinheiten im Empfang nehmen, wäre ja auch nicht so ganz verkehrt und habe deshalb mein Frauchen in ihrer Entscheidung bestätigt. Zusammen haben wir uns dann überlegt, wie dieses Herrchen denn sein soll.

Und ja.. was soll ich sagen…. Ich glaube, er ist nun schon hier!

Mein Frauchen findet zwar, ich dürfe es noch niemandem verraten, aber ich merke schon, dass sie ihn toll findet und sich immer super freut, wenn sie ihn sieht. Und auch ich finde ihn mega. Denn er ist jemand, der nicht nur mein Frauchen fragt, was er für sie in den Picknickkorb einpacken soll, sondern auch, was denn ich so mag.

Ja wir beide sind schon etwas aufgeregt, dass da jemand in unser Leben gekommen ist, den wir gerne noch viel besser kennenlernen möchten und von dem wir hoffen, dass er ganz lange bleibt.

Aber eben... Psssssst... Nicht meinem Frauchen verraten, dass ich es euch verraten hab.

Eure Finny