18. Jan, 2021

Seelenmalen

Heute war ich zusammen mit Finny in Einsiedeln am Spazieren und dachte über das Leben im Allgemeinen, aber auch über mein Leben im Speziellen nach, als ich plötzlich das Bedürfnis hatte, zu malen. Nein, nicht ein spezielles Bild, sondern vielmehr hatte ich das Gefühl, dass mir meine Seele oder mein Unterbewusstsein was sagen oder mitteilen will.

Und da ich ja weiss, dass wenn wir unseren Kopf bzw. den Verstand ausschalten, sehr wohl in der Lage sind, Botschaften von unserem höheren Selbst, unserer Intuition, unserer Seele, oder wie wir dem auch immer sagen wollen, zu empfangen, habe ich mein Vorhaben dann Zuhause angekommen auch gleich in die Tat umgesetzt.

Als ich die Staffelei, welche ich damals von meinem verstorbenen Bruder erhalten habe, hervorkramte, lud ich in Gedanken auch gleich meinen Bruder ein, mir Gesellschaft zu leisten bei meinem Vorhaben und bat ihn mir zu helfen, den Pinsel so zu führen, dass schlussendlich mein Bild mir etwas zu sagen vermag.

Aus diesem Grund habe ich dann ein paar Kerzen angezündet, habe leise Meditationsmusik angemacht und habe einfach geschehen lassen, was auf der Leinwand langsam entstanden ist.

Nun bin ich fertig und irgendwie tief bewegt.

Ich habe es auf meinen Tisch hingestellt und lasse es einfach noch wirken. Ich esse gerade und schaue es währenddessen mir an.

Ob ich das Bild schön finde, oder ob ich meine Antworten schon gefunden habe, spielen dabei gar nicht so eine Rolle. Wichtig ist jedoch, dass ich weiss, dass wir viel mehr Wissen in uns tragen, als das, was unser Verstand nur weiss.

Liebe Grüsse 

Sandra

 

Falls du Lust hast, etwas mehr über dich selbst zu erfahren, dann könnte ein Coaching bei mir vielleicht ideal für dich sein: www.sandrafinny.ch 

Und bei Begleitungen beim Thema Tod und beim Thema Leben, melde dich einfach hier: www.trauertodundleben.ch