Nimm dem Tod den Schrecken und sieh ihn als guten Ratgeber und nicht als Feind

Du bist in einer Lebenssituation, in der du mit dem Thema Tod konfrontiert bist.

Vielleicht hast du gerade einen lieben Menschen verloren, oder stehst dem Loslassen von diesem kurz bevor.

Oder du hast selbst eine unheilbare Krankheit oder eine schlimme Diagnose erhalten und du weisst, dass deine Zeit hier bald vorbei sein kann.

Vielleicht bist du aber auch einfach jemand, der schon bei Wort Tod zusammenzuckt und lieber gar nicht darüber nachdenkt, sondern dieses Thema lieber grundsätzlich verdrängt.

Aus welchen Gründen du auch immer jetzt auf dieser Seite gelandet bist, hat – so bin ich der Überzeugung – sicherlich einen tieferen Sinn.

Denn ich bin absolut der Meinung, dass erst wenn wir uns mit dem Thema Tod versöhnen, ihn annehmen, akzeptieren und auch verstehen, wir das Leben das wir hier noch haben, auch wirklich erleben und geniessen können und dann irgendwann loslassen können und auch gehn.

Ob ich es nicht auch schlimm finde, jemanden den ich liebe, zu verlieren? Oh doch!! Glaub mir! Dieses Gefühl kenn ich nur zu genau. Dann, wenn du denkst dein Herz wird in 1000 Stücke gerissen und du kannst nicht atmen, vielleicht nicht mal mehr schreien, weil es so unfassbar schmerzt und du denkst, dein ganzer Kopf explodiert dabei.

Oh ja! Ich kenne dieses Gefühl und weiss, wie schrecklich es ist.

Und wie es ist, eine Diagnose zu erhalten, die Angst macht und bei der man realisiert, dass man endlich ist, kenn ich auch.

Aber ich weiss auch noch was anders. Nämlich wie es ist, dieses Licht zu sehn. Dieses Licht, das so unfassbar schön ist und bei dem uns hier unten einfach nur die Worte fehlen dazu.

Und ich weiss auch, wie man dem Tod den Schrecken nehmen und ihn viel eher als guter Ratgeber für dieses Leben nehmen kann und ich kann dir auch strategien aufzeigen, die ich angewendet habe, in der Zeit der Trauer, sodass ich nicht unterging dabei. 

Ja. Dieses Thema gehört zu meiner Lebensaufgabe hier. Die Menschen auf Ihrem Weg an der Hand zu nehmen und mit ihnen anzuschauen, was denn bei diesen Sterbe-, Trauer- und Loslassprozessen eigentlich passiert.
So, dass danach die Schwere vor diesem Thema genommen ist und wir uns darauf konzentrieren können, wie wir die Zeit, die wir hier noch haben, erleben möchten – so, dass der Tod nicht mehr unser Feind, sondern ein guter Ratgeber wird.  

Darf ich dich begleiten, stützen, trösten und stärken auf diesem Weg? Ich würde es sehr gerne tun und dir von dem was ich weiss und gelernt, gesehen und erfahren habe weitergeben. Sodass wir schlussendlich sagen können: «Ohne Angst vor dem Tode geniessend durchs Leben gehn.»

Melde dich bei mir auf sandra.finny@gmx.ch - und lass uns die nächsten Schritte zusammen gehn.
Egal wo du örtlich gerade bist, in der heutigen Onlinewelt finden wir auf jeden Fall einen gemeinsamen Weg. 

 


Solang wir vor dem Thema Tod die Augen verschliessen, können wir nicht in allen Facetten sehen und erleben, wie WUNDERvoll das Leben ist.
Sandra Finny